Kooperation Münchner Fußball Schule


Schnuppertraining: 19.09.2018 von 15.00 bis 16.30 Uhr

Anmeldungen über Frau Raaben: m.raaben@neuhof-schulen.de

Neu ab dem Schuljahr 2018/2019

  • für alle Schülerinnen und Schüler der 5., 6. und 7. Klassen
  • alle Leistungsstufen
  • einmal wöchentlich 90 Minuten Training, zusätzlich zum Schulsport/Unterricht
  • Training durch qualifizierte Trainer der Münchner Fußball Schule
  • Enger Austausch mit der Schule und evtl. dem Verein
  • Fußball und Schule in Einklang
  • Kosten: 50 Euro/Monat

Ziele der Fußballförderung

Erfolgreich die Schule abschließen und darüber hinaus

  • Freude am Fußball und an der Bewegung fördern
  • aktiver Ausgleich zum Schullalltag
  • positive Auswirkung auf sportliche und schulische Leistungen
  • ganzheitliche Ausbildung: Technik, Taktik, Koordination, Athletik
  • qualitativ hochwertiges Training

Die Münchner Fußball Schule

  • Fokus auf der technischen Ausbildung
  • komplexes Koordinations- und Athletiktraining
  • über 100 verschiedene Tricks
  • optimale pädagogische Betreuung
  • Erfahrung seit 1998
  • 6.000 Teilnehmer pro Jahr
  • Kooperation mit über 100 Vereinen, Schulen und Kindergärten
  • München & Umland, Augsburg & Umland, Oberpfalz, Niederbayern, Oberbayern
  • größte private Fußballschule in Deutschland
  • 15 Partner, 30 hauptberufliche Trainer, 100 nebenberufliche Trainer

Ihre Ansprechpartner

Monika Raaben
Schulleitung neuhof Schulen
Plinganserstraße 150, 81369 München
m.raaben@neuhof-schulen.de

 

 

Bundesjugendspiele 2018


Bundesjugendspiele 2018

Am 17.07.2018 haben für unsere Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen der Realschulen und Gymnasien die Bundesjugendspiele stattgefunden. Die Schüler haben an diesem Tag die Disziplinen Weitsprung, Wurf und Sprint absolviert. Das Turnier hat um 9 Uhr begonnen und bis etwa 13.00 Uhr gedauert.

Wir gratulieren unseren Schülerinnen und Schülern zu den tollen sportlichen Leistungen, die sie bei den Bundesjugendspielen erzielt haben! Bei allen Teilnehmern bedanken wir uns herzlich für den sportlichen Teamgeist. Auch, wenn es dieses Jahr vielleicht nicht mit einer Urkunde geklappt hat, ist es toll, dass ihr alle dabei gewesen seid und so super mitgemacht habt.

Vielen Dank an unsere engagierte Sportfachschaft und an alle Helfer für die Organisation des tollen Events.

Abschlussfeier 2018 – neuhof und novalis Realschule


Wir gratulieren unseren Absolventen der neuhof und novalis Realschule herzlich zum Abschluss. Die Mittlere Reife ist erfolgreich geschafft. Alles Gute für Euere Zukunft!

 

Das neuhof Food-Project


Hier darf gekocht werden!
Interessierte neuhof Schülerinnen und Schüler setzen sich in dieser AG mit dem Thema „Essen“ auseinander. Dazu gehören zum Beispiel: gemeinsam kochen und backen, gesunde Lebensmittel erkennen, gemeinsam Einkaufen, eigene Rezepte entwickeln und vieles mehr. Geleitet wird das neuhof Food-Project von Frau Klaußner und Herrn Düwell.
Die AG findet vierzehntägig am Mittwoch von 15.00 – 16.45 Uhr statt.

Händewaschen nicht vergessen!


Dieses Jahr hält uns die Grippe fest im Griff. Da unterrichtet man als Lehrer immer mal wieder vor ziemlich leeren Bankreihen. Aber was kann man gegen diese Erkältungswelle ausrichten? Die Schüler morgens kalt abduschen und Ihnen Tee mit Honig einflößen? Alles keine Optionen für uns Lehrkräfte. Wirkungsvoller ist es, sich für regelmäßiges und richtiges Händewaschen einzusetzen. Das rückt Viren und Bakterien nachhaltig zu Leibe. Die Bio-Fachschaft hat also farbige Informationsplakate gedruckt. Herr Reeg und die Klasse 9ng haben diese an zentralen Stellen im Schulhaus aufgehängt. Jetzt wissen wir alle: Man seift die Hände so lange ein, wie das Lied „Alle meine Entchen“ dauert.

Lorenz Loserth, Biologie und NuT

Und so geht’s:
Nicht vergessen: Auf den Händen sitzen Viren und Bakterien.
Deshalb: Nicht mit den Händen ins Gesicht fassen.
Die Hände mehrmals täglich waschen.

Händewaschen immer:
vor dem Essen
nach der Toilette
wenn du von draußen kommst
wenn du dir die Nase geputzt hast
wenn du ein Tier gestreichelt hast

Quelle: BZgA Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung